Zum ersten Mal ist “Küchengeplauder” auf Reisen gegangen – und es hat allen viel Spaß gemacht – vielen Dank, für das tolle Ambiente und den unermüdlichen Schnippel-Einsatz. Wir hatten ja eine ganze Menge vorzubereiten, die Rezepte für Mezze-Mundial (vegetarisch/vegan) findet ihr hier:

Vitelotte mit Artischocken-Kapern-Soße
300g (Soja-)Joghurt, 300g Artischocken, kl. Glas Kapern und 2 EL scharfen Senf pürieren. 3 Große blaue Kartoffeln (Vitelotte) kochen (nicht zu weich) in Scheiben schneiden auf eine Platte legen mit Meersalz würzen die Soße darübergeben und mit frisch gemörsertem grünem Pfeffer und ein paar Kapern garnieren.

Datteln in Weißkohl
10 bis 15 Weißkohlblätter blanchieren. Nach dem Abkühlen gut trockentupfen. Aus 3 EL Öl, 2 El Tomatenmark, 50g Kürbiskernen und 2 Tl Räucherpaprika und etwas Olivenöl eine Paste herstellen – ca. 2/3 dieser Paste auf die Kohlblätter streichen – dann die Datteln darin einwickeln. In eine kleine Auflaufform dicht nebeneinander legen und die restliche Paste darauf verteilen – im Backofen bei 180° ca. 15 Minuten knusprig backen.

Auberginen Involtini
3 Auberginen längs in Scheiben (ca 1cm) schneiden mit Meersalz bestreuen und etwas stehen lassen – mit einem Küchenkrepp abtupfen. Die Auberginenscheiben mit Olivenöl einpinseln und bei 180° im Backofen 10 Min garen. (Die Randstücke für das Tartar verwenden). Im Mörser (oder in der Küchenmaschine) getrocknete Tomate, Öl, 1 kleinen Bund Basilikum und Pfeffer gut vermengen. Die Mischung auf die Auberginenscheiben geben und je ein Stück Räuchertofu oder Büffelmozarella darin einwickeln.

Arabisches Gemüsetartar
1 Aubergine im Backofen 15 Minuten garen. Dann mit Paprika, Romana, Tomate, Zucchini und Karotte, 1 mittelscharfen Chilischote und frische Minze sehr fein würfeln und mit Öl, Essig und Salz abschmecken.

Gefüllte Pilze
200g (küchenfertige) Kichererbsen 15 Minuten im 180° heißen Backofen garen, abkühlen lassen. 200g Ziegenfeta, 100g Shitake- Pilze und 1 Box Rettichsprossen (rote Kresse) zusammen mit den Kichererbsen pürieren. Mit Kurkuma und Cayennepfeffer sowie Salz würzen. 8 mittelgroße Champignons aushöhlen und mit der Masse füllen. Mit Oberhitze im Backofen ca. 15-20 Minuten überbacken.

Albondigas „lentes“
150 Gramm rote Linsen abspülen und mit Wasser bedeckt etwa 2 Stunden quellen lassen. 1 große Zwiebel, 1 Stück Ingwerwurzel (2 cm) und 1 Knoblauchzehe abziehen und in kleine Würfel schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und 2 TL scharfes Currypulver darin anschwitzen. Linsen zugeben und mit 150 ml Gemüsebrühe aufkochen. 10 Minuten bei kleiner Hitze weiterkochen lassen.
Für die Soße: 1 Kg Tomaten und 1 Birne würfeln (Kerne entfernen).
1 Zwiebel fein würfeln und mit 1 El Honig und 1 EL Tomatenmark karamelisieren. 5 cm Ingwer und 1 Knoblauchzehe fein schneiden zur Zwiebelmischung geben und mit 70 ml Wiskey ablöschen. Je 1 Nelke, Sternanis und Chili (feingeschnitten) sowie 2 Zweige Thymian und 2 EL Kakao zugeben und aufkochen – dann die Tomaten und die Birne dazugeben – ca 20 Minuten einköcheln – (Thymianzweige, Nelke und Anis herausnehmen), mit Salz abschmecken. Inzwischen 1 Bund glatte Petersilie grob hacken. Linsen zu einem festen Brei pürieren. Nach dem Abkühlen die Kräuter, 2 EL Zitronensaft und 1 Ei unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und 150 g Kartoffelmehl unterkneten. Aus dem Teig etwa 20 Kugeln formen. Öl in einem Topf erhitzen. Linsenbällchen portionsweise ins heißes Kokosöl geben und etwa 3 Minuten goldbraun ausbacken. Die Bällchen in der Soße servieren.

Guacamole-Röllchen
Aus 2 Avokados mit 2 Knoblauchzehen und 1 Limette, Salz und Pfeffer Avokadopüree zubereiten. Je 125g bzw. ml Mehl, Milch (egal welche), Wasser, 1 Prise Salz und 1 EL Öl zu einem glatten Teig rühren. 1/2 Bund Kräuter (z.B. Koriander oder Kerbel) sehr fein hacken und unterrühren. 5 kleine Crepes mit Kräutern backen. Mit der Guacamole bstreichen, aufrollen und vorsichtig halbieren. Pro Person 1 kleine Jalapeno mit Frischkäse füllen und in Kökosöl kurz fritieren.

Gazpacho
1 Mini-Wassermelone, 2 Rote Bete, 2 Rote Paprika und 500g reife Tomaten mit einem Schuss Olivenöl fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Mit gehackten Walnußkernen oder Ziegenkäsekrümeln vernaschen.

Kartoffel-Kräuterbrot (am Tag zuvor backen)
400g Kartoffeln schälen, würfeln und ca. 15 Min. in Salzwasser weich kochen – 350 ml vom Kochwasser aufheben. Die kalten Kartoffeln stampfen. 2 Würfel frische Hefe in einer Schüssel mit dem Kartoffelwasser glatt rühren. 600 Dinkelmehl, 1 Paket Grüne Soße Kräuter (gehackt) sowie die gestampften Kartoffeln zugeben. Alles zu einem glatten Brotteig kneten. Mindestens 2 Stunde gehen lassen. Einen Laib aufs Backblech formen oder in eine große (!) Kastenform gben – nochmals 15 Min gehen lassen und dann bei 200° ca. 45 Minuten backen.

Bohnen-Tomaten-Brotsalat
500g Kirschtomaten im Ofen grillen, mit 200g dicken weißen Bohnen (fertig), 1 fein geschnittenen Zwiebel, 100g schwarze Oliven (entstein, halbiert) und 1 Fenchel (feingeschnitten) mischen mit Olivenöl, Zitrone, Salz und frischem Basilikum abschmecken. 2 dicke Brotscheiben kräftig toasten und würfeln. Kurz vor dem servieren mit dem Salat mischen.

Süße Sommerrollen
Früchte (500g) der Saison (z.B. Erdbeeren oder Pfirsiche) fein würfeln. 1/2 Bund Minze fein hacken mit den Früchten mischen. Die Reisteigblätter in feuchte Tücher legen (1 bis 2 pro Person) und füllen. Zum Dippen: 3 El Honig mit dem Saft 1 Limette verrühren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s