Unser erstes Küchengeplauder 2018 war ein toller Abend – ein herzliches Dankeschön an meine Gäste! Und weil die Miso-Pilz-Suppe allen so gut geschmeckt hat, gibt es dieses Rezept gleich hier – die anderen Rezepte des Abends wie gewohnt im Menü Küchengeplauder. Lasst es euch schmecken.

2,5L Wasser mit 1/2 Sellerie, 1 Lauch, 3 Karotten, 3 Petersilienwurzel, 1 Knolle Knoblauch, 5cm Ingwer, 7cm Meerrettich, 5 Limettenblätter, 3 Wachholderbeeren ca. 1 Stunde köcheln; abkühlen lassen und nochmal erhitzen; das Gemüse heraussieben (hält ca. 1 Woche). Da wir von den Saibling-Filets im Hauptgang noch den Rest der Saiblinge hatten, kamen diese auch mit in die Brühe!

Die Brühe (2 Liter) mit 200ml Sake und 100ml Sojasoße einmal kurz aufkochen. 6–8 EL helle Miso-Paste in die Suppe rühren. 250g Shitake-Pilze ohne Stiele vierteln und in die Suppe geben. 250g frische Enoki Pilze und ein paar Karottenscheiben in Sesamöl anbraten. 2 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. 50g Wakame einweichen und abschütten und nochmals heiß übergießen dann in Schälchen verteilen. Die angebratenen Pilze, Karotten und die Frühlingszwiebeln in der Suppe erhitzen und über die Wakame geben.

One thought on “MISO-PILZ-SUPPE

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s