300 g getrocknete halbierte grüne Erbsen mindestens 4 Stunden in reichlich kaltem Wasser einweichen – dann im Sieb abtropfen lassen. 100 g Zwiebeln und 2 Zehen Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die Blätter von 8 Stielen Petersilie und 4 Stielen Minze grob hacken. 1 grüne Pfefferschote in Stücke schneiden. Je 1 EL Fenchelsaat, Schwarzkümmel und 4 Kardamomkapseln (andrücken) in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Kardamomschalen entfernen und die Gewürze im Mörser fein mahlen. Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter, Pfefferschote und Gewürze mit 2 TL Backpulver, 1-2 EL Wasser, 1 EL Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine mittelfein pürieren. 2 EL Kichererbsenmehl zugeben und untermixen. Teig abgedeckt 30 Minuten kalt stellen. 80g schwarze Sesamsaat auf Backpapier geben. Aus dem Teig mit feuchten Händen 16 Kugeln formen und in den Sesam drücken. 500g Kokosöl in einem Topf auf erhitzen (wenn man einen Holzlöffel hineinhält muß der Bläschen bilden). Falafel darin portionsweise 8-10 Minuten goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Joghurt-Knoblauch-Sauce und Blattsalat servieren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s