BROKKOLI-TAGLIATELLE

BrokkoliForelle_1xsfür 2: von einem großen (oder 2 kleineren) Brokkoli die Röschen abtrennen und für ein anderes Gericht verwenden. Den Strunk mit einem Sparschäler in breite Streifen hobeln. Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Den Saft 1 Zitrone mit 100g Cremefraîche verrühren, mit Salz und Zitronenpfeffer würzen. 1 Beet (ca. 10x15cm) Rote-Bete-Sprossen ernten. Den Brokkoli in das kochende Wasser geben und so lange drin lassen, bis das Wasser wieder kocht (mindestens aber 2 Minuten), dann durch eine Sieb abschütten und kurz mit kaltem Wasser abschrecken (wegen der Farbe). Im Topf mit ganz wenig Hitze den Brokkoli mit der Zitronensoße vermischen. Auf Tellern anrichten, die Rote Bete-Sprossen darauf verteilen und mit je 1 geräuchertem Forellenfilet anrichten.

VITELLO TONNATO „sentiero di castello“

KalbThunTomateAvokado-xsfür 2: 200g Kalbsfilet (alternativ Semerrolle oder Tafelspitz, rosa gegart), rundherum scharf anbraten und bei 70° im Ofen ca. 10–15 Minuten nachziehen lassen. Dann mit einem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben schneiden. 200g Honigtomaten mit 1/2 TL Meersalz in einer Pfanne in etwas Olivenöl 5 Minuten braten. 200g Thunfisch (Dose „in Olivenöl“) mit den Tomaten, 1TL Kapern und 2EL Noilly Prat (trockener Wermut) pürieren. 1 Avokado mit dem Saft einer Zitrone pürieren, salzen und das Fleisch mit den Soßen und 2EL Rucola-Sprossen anrichten.  

CAPRESE 2.0

OchsenherztomateMozarella-xsfür 2: 2 reife Ochsenherz-Tomaten vorsichtig entlang der „Dellen“ bis ca. 2/3 nach unten einschneiden und schirmförmig leicht auseinander biegen. Dabei alles, was vom Strunk noch da ist, vorsichtig entfernen. 200g Büffel-Mozzarella mit je 2EL Pesto, Olivenöl und gehacktem Basilikum mischen und in die Tomaten füllen. 1 kleines Beet Rucola-Sprossen ernten, auf dem Käse verteilen und gleich kalt vernaschen.

OhtomateMoz_warm_2xs Oder (bevor ihre den Rucola darauf gebt) im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 15 Minuten grillen (bis der Käse geschmolzen ist). Dann die Rucola-Sprossen darauf geben und genießen.

SÜSSKARTOFFEL-SUPPE

Süßkartoffelsuppe-xsfür 2: 3 lila Süßkartoffeln schälen, würfeln  und in 200ml Gemüsebrühe weich kochen. 200ml Kokosmilch dazu geben und pürieren. Mit Salz, Muskat und Zitronen-Pfeffer abschmecken. 1 Beet Rucola-Sprossen ernten. Die Sprossen in der Suppe anrichten.
Left(l)over Tipp: Die Suppe könnt ihr auch mit bereits gegarten Süßkartoffeln zubereiten – dann einfach mit Kokosmilch pürieren und heiße Gemüsebrühe bis zur gewünschten Konsistenz dazugeben und noch einmal komplett erhitzen.

„ALBARRATA“

BurrataChicoreeRuccola2xsfür 2: Backofen (Oberhitze/Grill) auf 180° vorheizen. 2–3 Chicoree vierteln oder halbieren (je nach Größe) und in eine ofenfeste Form legen. 1EL Honig mit 2EL Olivenöl verrühren, auf dem Chicoree verteilen und diesen ca. 5–10 Minuten im Ofen bräunen. 1 halbierte rote Paprika, mit der Hautseite oben, ebenfalls mitbräunen, anschließend häuten. Die abgekühlten Chicoree und Paprika auf Tellern anrichten. Pro Person 1 Kugel Burrata darauf legen, diese einritzen und leicht auseinander ziehen. Jetzt mit 1 Prise Trüffelsalz (z.B: Viani) und 1EL Trüffelöl (z.B: Ölmühle Solling)  würzen. 1 kleines Beet Rucola-Sprossen ernten und auf den Burratas verteilen.

SÜSSKARTOFFEL CEVICHE STYLE

SüßkartoffelCevicheStyle1xsfür 2: 1–2 lila Süßkartoffeln im Backofen mit Schale ca. 10–15 Minuten bei 160° backen. Abkühlen lassen und schälen. In der Zwischenzeit 2 Limetten auspressen.Von 3 Stängel Koriander die Blätter abzupfen. 1 Knoblauchzehe und ein nussgroßes Stück Ingwer fein würfeln und mit den gehackten Koriander-Stängeln zum Limettensaft geben. 5 Minuten ziehen lassen, 1/2 TL Algenflakes (z.B. Caragheen) dazugeben, im Mixer fein pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Die Süßkartoffeln schälen, in Scheiben schneiden (ca.3mm dick) und auf Teller legen und mit der Limettensoße übergießen. 1 Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, die Korianderblätter hacken und beides über die Süßkartoffeln geben. Mit 2EL Rettich- oder Möhren-Sprossen garnieren.

„ZUCHICO“ & STAMPF

ZucchiniChicoreeEstragon–1sLeichtes Sommerlunch für 2: 1 große lila Süßkartoffel (geschält)  in Stücken für ca. 15 Minuten im Backofen bei 180° garen und noch warm mit einer Gabel zerdrücken. Mit 1EL Öl sowie Salz und Muskat würzen. 1 Chicoree in einzelne Blätter teilen und 1 kleine Zucchini längs in feine Scheiben hobeln (z.B. mit einem Sparschäler). Von 1–2 Zweigen Estragon die Blättchen abzupfen. 2EL Granatapfelkernöl (z.B. Ölmühle Solling) mit dem Saft 1/2 Zitrone mischen und die Zucchini damit marinieren. Zum Servieren die Zucchini mit Chicoree und Estragon mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Püree dazu anrichten. Alle mit ca. 5–10 gehackten Cashewkernen bestreuen.

OFENGEMÜSE „ARTOLITOM“

Artolitom_closexsfür 2–4 als Grill-Beilage oder einfach mit Weißbrot: Den Backofen (Oberhitze/Grill) auf 200° vorheizen. 2 Chicoree (vierteln), 4 dicke Frühlingszwiebeln (halbieren), je 12–16 Oliven und Cocktailtomaten, 4 Artischockenherzen (je nach Größe halbieren oder vierteln). Das vorbereitete Gemüse in eine ofenfeste Form geben und mit 2EL Öl beträufeln und mit etwas grobem Meersalz bestreuen. Dabei darauf achten das nicht zu viel übereinander liegt. Das Gemüse ca. 10–15 Minuten im heißen Ofen bräunen und lauwarm oder kalt genießen.

GEFÜLLTE MINI-KALMAR

gefüllteMiniKalmar2-xsfür 2: 8 Mini-Kalmar-Tuben putzen und gut ausspülen. Je 1 Zwiebel, Knoblauchzehe, rote Chilischote (ohne Kerne) sowie 3EL gemischte Kräuter (Koriander, Schnittlauch, Estragon), 8 dunkle Oliven (entsteint) und 100g Pancetta Maigre (oder anderen durchwachsenen Speck) fein würfeln. Alle Zutaten kurz in einer Küchenmaschine mischen und die geputzten Tuben damit füllen. Das offene Ende mit Zahnstochern verschließen. Auf dem heissen Grill insgesamt ca. 10-15 Minuten von allen Seiten grillen, die letzten 5 Minuten auch die „Fangarme“ mitgrillen. 2 Frühlingszwiebeln fein schneiden und 1/2 Zitrone auspressen, den Saft und die Zwiebeln auf den gegrillten Tuben verteilen. Mit Weißbrot und Salat genießen.

GEGRILLTE BOHNEN

BohneAprikosenPilze1-xsfür 2: 200g grüne Buschbohnen für ca. 2 Minuten in kochendes Salzwasser geben, herausnehmen und mit sehr kalten Wasser abspülen und dann trocken tupfen. 2 Aprikosen in Spalten schneiden. 2 junge Zwiebeln (mit Grün) oder dicke Frühlingszwiebeln (dann das Grün etwas kürzen) vierteln. Den Backofen (mit Oberhitze/Grill) auf 200° vorheizen. Die Zwiebeln und die Bohnen in eine ofenfeste Form legen mit 2–3 EL Olivenöl bedecken und mit grobem Meersalz bestreuen. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten bräunen. Aus je 3EL Holunderblüten-Balsamessig (z.B. Ölmühle Solling) und Olivenöl, sowie 1EL Honig eine sämiges Dressing rühren. In einer Pfanne 100g Mini-Kräutersaitlinge oder Pfifferlinge ca. 5 Minuten anbraten. Bohnen und Zwiebeln auf Teller verteilen, Dressing darüber geben und die Pilze sowie die Aprikosen darauf anrichten. Mit Estragon-Blättchen bestreuen. Schmeckt auch gut als Beilage zu gegrilltem Käse.