Für 2: 1 Bund Bärlauch (wenn man ihn selbst pflückt, einen Strauss von Ø ca. 3cm) hacken; einige kleine Blättchen beiseite legen. 1 kleine Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen, wenn die Zwiebel goldbraun ist, 1 Tasse Risotto-Reis dazugeben und diesen auch kurz mitbraten. Etwas die Hälfte des gehackten Bärlauchs (bevorzugt die Hälfte mit den Stielen bzw. den unteren, festeren Blattteilen) ebenfalls kurz mitbraten. Dann mit etwas lauwarmer Gemüsebrühe aufgießen und immer sanft rühren, damit nichts anklebt. Für die gesamte Garzeit vom Reis werden ca. 4 Tassen Flüssigkeit benötigt, Wasser bzw. Brühe sollten lauwarm sein, damit das Rissotto im Topf eine gleichmäßige Temperatur hat. Nach ca. 15 Minuten 50g geriebenen Ziegenkäse, 100ml Weisswein und den Rest des gehackten Bärlauchs zugeben. Mit weissem Pfeffer, Salz und dem Saft 1/2 Zitrone abschmecken. Je nach Geschmack ist das Gericht nach ca. 20 bis 25 Minuten fertig – immer mal ein Reiskorn probieren, ob man die Bissfestigkeit so mag oder noch etwas weiter garen, dabei immer sanft rühren. Auf den Tellern Ruccola verteilen mit Zitrone und Avokado-Öl anmachen und das Risotto mit den frischen Bärlauchblättchen darauf anrichten. Schmeckt einfach so, mit gebrateten Fischfilets oder mit Rindfleischstreifen.

One thought on “BÄRLAUCH-RISOTTO

Leave a Reply to Pete Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s