Für 2 Kürbis-Freunde: Von 1 kleinen Hokkaido (ø ca. 12 cm) einen „Deckel“ abschneiden, so dass man von oben an die Kerne herankommt. Dann den Kürbis mit einem langen Löffel oder einem Kugelausstecher bis zum Fruchtfleisch auskratzen. Den Backofen auf 180° vorheizen. 

Veggie-Variante: 1 Zwiebel und 200g Pilze (Champignons, Kräutersaitlinge) würfeln und in 1 EL Öl anschwitzen. 1/2 Bund glatte Petersilie hacken und mit der Zwiebel-Pilz-Masse mischen. 1 EL Paniermehl, 1 Ei und 50g geriebenen Bergkäse dazu geben. Die Masse mit Cumin, Pfeffer, Räucherpaprika und Salz würzen und in den Kürbis füllen. 

Mit Fleisch: 150g Reh-Hack mit den gehackten Blättern von 2–3 Zweigen Koriander oder Petersilie sowie Salz und Pfeffer würzen. 1 Ei und 50g geriebenen Bergkäse dazu geben, gut mischen und in den Kürbis füllen. 

In beiden Varianten den Deckel oben schließen. In einer Fettpfanne oder einem tiefen Backblech ca. 20–30 Minuten garen. Zum servieren halbieren oder in dicke Scheiben schneiden. Mit frischen Sprossen oder einer Paprika-Tomaten-Soße vernaschen. Für die Soße: 2 rote Paprika und 2 Tomaten in einem Smoothiemixer fein pürieren, durch ein Sieb streichen und erhitzen, mit Salz abschmecken.

3 thoughts on “GEFÜLLTER HOKKAIDO

Leave a Reply to Linsenfutter Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s