Für 2 Bete-Fans: 1 große Bete fein in Streifen hobeln (Julienne). 1 EL Sushi-Ingwer in feine Streifen schneiden und mit der Bete mischen. 50ml Sahne mit 1 TL Wasabipaste steif schlagen. 50g Walnüsse hacken und 1/2 Granatapfel entkernen. Alles mischen und mit Salz und Wasabi (je nach gewünschter Schärfe) abschmecken. 

Dazu passen zum Beispiel gedämpfte Reis-Erbsen-Taler: 1 Tasse weißen Basmati-Reis und 1/4 Tasse halbierte grüne Erbsen (getrocknet) 12 Std. (getrennt) in reichlich Wasser einweichen. Dann das Wasser weg schütten; Reis und Erbsen mischen; 1 Tasse Wasser und 1/2 TL Salz dazugeben und in der Küchenmaschine zu einer Paste mixen. 1/8 Tasse Tapiokaperlen nun ebenfalls einweichen (gerade so mit Wasser bedecken). Den Teig 12 Std. zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen. Jetzt mit dem Tapioka und 1/2 Jalapeno (ohne Kerne) pürieren. In eine gefettete (z.B. Sesamöl) Pastentenform geben; die Form in kochendes Wasser stellen (so dass die Form nur ganz leicht berührt wird) und im Backofen bei 200° für 15–20 Minuten dämpfen. In dicke Scheiben schneiden und diese nach Belieben noch in etwas Kokosöl ausbacken.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s