Für eine längliche Pastetenform (ca. 5×25 cm): 1 Hokkaido (später brauchen wir ca. 500g) halbieren, die Kerne entfernen und im Backofen bei 160° ca. 25 Minuten garen. 100g Kumquats mit kochendem Wasser überbrühen, etwas abkühlen lassen und die Kerne entfernen. Den gegarten Kürbis, die Kumquats, 3 Eier, 20g Sesamsamen, je 1 Prise Safran, Salz und Pfeffer sowie 2 TL Kürbisgewürz pürieren (z. B. Kürbiskönig von Herbaria – oder Cumin, Curry und Kurkuma). Die Pastetenform mit etwas Sesamöl einfetten, die Kürbismasse einfüllen und im Wasserbad 40 Minuten bei 180° garen (einen passenden flachen Bräter oder ein tiefes Blech ca. 2 cm mit Wasser füllen und die Pastetenform hineinstellen). Auf jeden Fall noch ca. 15–20 Minuten abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt mit Sprossen und Salat vernaschen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s