Für 2 Currywurst-Freunde: 

Herbstliche Curry-Soße: 2 Quitten oder 4 Feigen und ca. 1/8 Knollensellerie würfeln und mit 1 Kg gewürfelten Tomaten und 1 Flasche (0,5) Schwarzbier 1–1,5 Stunden sanft köcheln. Etwas abkühlen lassen, pürieren und mit einer flotten Lotte oder durch ein grobes Sieb passieren. Die Masse zurück in den Topf geben und noch etwas reduzieren (bei wenig Hitze mit offenem Deckel). Mit Cayenne-Pfeffer, Salz, Paprika und Currypulver abschmecken. Die Soße heiß in kleine Gläser füllen (hält sich im Kühlschrank einige Wochen).

Für die Lowcarb-Rotkohl-Fritten: 100g Kichererbsenmehl mit je 1 TL Salz, Kurkuma, Paprika sowie 3 EL Wasser glatt rühren. 1/4 eines kleinen Rotkohl in Streifen schneiden (oder hobeln), gründlich mit dem Teig mischen und in Frittierfett portionsweise ausbacken. Und dann auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen.

2 Geflügel-Bratwürste in einer Grillpfanne oder auf dem Grill rundherum schön anbraten, anschließend in ca. 1 cm dicker Scheiben schneiden. Mit der Soße bedecken und noch zusätzlich mit Curry bestreuen. Den ausgebackenen Rotkohl dazu anrichten und vernaschen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s