Für den Teig: in einer kleinen Schüssel 2 Eigelb, 1 EL Wasser und 1 TL Vanille mischen und beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel 175g Mehl, 80g Zucker und eine Prise Salz mischen. 125g weiche Butter einkneten, bis es einen gleichmäßigen Teig ergibt. Dann Ei-Mischung hinzufügen und gut durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Auf bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen. Eine Tarteform mit Butter einfetten und den Teig hineinlegen. Der Rand sollte ca. 2 cm  hoch sein. Die Form inklusive Teig für 30 Minuten kühl stellen. Zwischenzeitlich den Backofen auf 200° vorwärmen und den Teig für ca. 25 Minuten backen (bis er goldbraun ist). Abkühlen lassen und derweil die Füllung vorbereiten. Dafür: 3 Eier, 250g pürierte Papaya und 200g weiße Schokolade (in kleinen Stücken) auf dem Herd bei mittlerer Hitze erwärmen. Dabei regelmäßig rühren, bis das Eigelb stockt und die Flüssigkeit eine feste Masse ergibt. Die Masse etwas abkühlen lassen und auf den Kuchenboden geben. Über Nacht (oder mindestens 3 Stunden) in den Kühlschrank stellen. 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s