Für 4: 1 kleinen Butternut-Kürbis im Backofen bei 180° ca. 45 Minuten garen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis würfeln und mit einem Stampfer, 1 TL Salz und 2 TL Kaffee-Curry-Pulver (Altes Gewürzamt) gründlich stampfen.
400g Rehhack mit 1 Ei und 1Tl Kräutersalz mischen. 2 Nudelteigplatten (ca. 30×40 cm) ausrollen: für den Teig 200g Dinkelmehl, 2 Eier, 1 Prise Salz, 1 EL Öl und 50ml Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Folie wickeln und vor dem Ausrollen ca. 30 Minuten ruhen lassen. Oder fertigen Nudelteig aus dem Kühlregal nehmen. Ein sauberes Küchentuch ausbreiten, etwas Grieß drauf streuen, die erste Teigplatte darauf legen und 0,5 cm dick mit Kürbispüree bestreichen (Rest Püree für ein anderes Gericht verwenden). Die zweite Teigplatte drauf legen und diese mit dem Hack bestreichen. Locker von der kurzen Seite her aufrollen. In 8 Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. 100ml Sahne mit 2 EL Johannisbeersaft mischen. Zwischen die Teigrollen gießen und im Backofen bei 160° ca. 30 Minuten garen. Mit eingelegten Beeren (z.B. Vogelbeeren oder Johannisbeeren) und Feldsalat servieren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s