Für zwei Hungrige

Gnocchi: 500g Hokkaido in mittelgroßen Stücken (ohne Kerne) im Backofen ca. 15 Min. garen – pürieren – abkühlen lassen. Wichtig ist, dass der Kürbis von seiner Feuchtigkeit verliert, also nicht abdecken und schön ausdampfen lassen. 1 Eigelb, 6 El Mehl, 3 El Hartweizengrieß, 1 El Kartoffelstärke, Salz und Pfeffer dazugeben und rasch zu einem nicht klebrigen Teig kneten. Auf einem bemehlten Brett Rollen formen und mit einem Messer in ca. 2 cm breite Stücke schneiden – mit einer Gabel das typische Gnocchi–Muster eindrücken – kalt stellen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin 4 Minuten sieden lassen.
Soße: In einer Pfanne 1 Zwiebel und 2 cm Ingwer und 1 Knoblauchzehe in kleinen Würfeln mit etwas Fett anbraten – 400g gewaschenen Spinat grob hacken (oder Babyspinat nehmen) und dazugeben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken bis der Spinat zusammen fällt. 250g Tomatenstücke dazu geben. Mit Salz, und schwarzen Pfeffer abschmecken. Mit den Gnocchi und Cheddar Flakes vernaschen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s