Für 4 als Beilage – oder für 2 als Hauptgericht: 200g gegarte und geschälte Rote Bete. Dazu die Bete gut waschen und bei 180° im Backofen ca. 30–60 Minuten (je nach Größe der Bete-Knolle) garen. Abkühlen lassen, schälen und fein würfeln oder reiben.. 100g altbackenes Weissbrot in Würfel schneiden. 1 Zwiebel klein würfeln und in 25g Butter anschwitzen. Die Butter-Zwiebel-Mischung, sowie 2 Eier und 50g Quark auf das Brot geben. Alles gut mischen und abgedeckt durchziehen lassen (ca. 30 Minuten). Die Bete, 2 EL geriebenen Parmesan und 1/2 TL Salz dazu geben und Alles gut durchkneten. Knödel formen und diese in siedendem Salzwasser garen (Knödel sind fertig, wenn sie sich leicht vom Topfboden kommen). Oder die Masse in einer Pastetenform im Wasserbad garen. Die Form mit einem Stück „Bratenschlauch“ auslegen, Deckel schließen. Ein tiefes Blech 2 cm hoch mit warmem Wasser füllen. Die Pastetenform hineinstellen und im Ofen bei 160° ca. 30 Minuten garen. Die Knödel schmecken als Hauptgericht mit Frühlingszwiebel, die in etwas Butter leicht angeschmort werden und Cheddar-Flakes. Oder als Beilage z.B. zu einem Krautgulasch oder zu gefülltem Gemüse.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s