ZIEGENKÄSE&RUCOLA

 

ZiegenkäseRuccola-sfür 2: 1 Ziegenkäse-Rolle in 8 ca. 2cm dicke Scheiben schneiden. 1 großes Beet Rucola-Sprossen ernten (ca. 10x15cm). Den Backofen mit Oberhitze (oder Grill) auf 160° vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, 8 Scheiben Bresaola (magerer Rinder-Rohschinken) darauf legen und jeweils in die Mitte einen Käsetaler. Auf jedes Stück Käse 1/2 TL Honig geben. Den Käse für ca. 5–7 Minuten im Ofen gratinieren. Mit den Ruccola-Sprossen anrichten und mit Baguette vernaschen.

„FISH&SPROUT“

FlammkuchenLachsSprossen2-s1 Blech Flammkuchen für 2
Backofen auf 220° vorheizen. Teig für 1 Backblech (wenn es schnell gehen soll, nehmt ihr einfach z.B. den von Tantefanny aus dem Kühlregal): 120g Mehl mit ca. 50ml warmem Wasser, 5g Hefe, 1 Prise Zucker, Salz und 2EL Olivenöl verkneten und ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Auf Backpapier ausrollen und auf das Blech geben. 2 Büffel-Mozzarella gut verrühren, die Masse auf den Teig streichen mit Salz und etwas weißem Pfeffer würzen. Auf der mittleren Schiene bei Umluft ca. 12 Minuten backen. In dieser Zeit ein Sprossenglas „Vitalmix“ oder andere gemischte Sprossen ernten und 150g Räucherlachs in breite Streifen teilen. Wenn der Flammkuchen schön kross gebacken ist, aus dem Ofen holen, den Lachs und die Sprossen darauf legen und genießen.

SPROSSEN-KEBAB

SprossenKebab-sPower Streetfood für 2: 2 Kebab-Brote erwärmen (Toaster oder Backofen). 1 großes Sprossenglas mit „Vitalmix“ ernten – oder gemischte Sprossen – z.B. Linse, Erbse, Rauke, Radieschen … Aus 100g vollfettem Joghurt, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Schnittlauch und etwas Salz eine Knoblauchsoße herstellen. 1 gegrillte rote Paprika ohne Haut, mit 1EL Zitronensaft und 1TL geräuchertem Paprikapulver und (nach Geschmack) 1 roten Chili (ohne Kerne) pürieren. 2 Scheiben (å 50g) Grillkäse (z.B. von Gazi) in je 4–6 Stücke schneiden und kross anbraten. Die Kebabrote mit den Sprossen und dem Käse befüllen, die Soßen als Topping darauf geben und genießen.

GRIESSTALER&OBSTSALAT

GriesstalerObst_1-sfür 2: 300ml Milch mit 1EL Butter aufkochen und 75g Dinkelgriess in die kochende Milch geben und für ca. 1 Minute köchelnd rühren. 1EL Limettensirup hinzufügen und den Griess abgedeckt ca. 15–20 Minuten ausquellen lassen. Dann mit einem Antichtering Taler formen (gut festdrücken) und zum Servieren in etwas Butter anbraten.
1/2 Mango würfeln und mit 125g Himbeeren sowie 1 Tasse Sonnenblumen-Microgreens mischen. mit etwas Holundersirup abschmecken und mit den Griesstalern vernaschen.

„PFINGSTROSEN“-TARTE

PfingsrosenTarte_sMürbeteig für 1 Tarteform Ø28cm: 250g Mehl, 1/2TL Salz, 125g Butter (in kleinen Stücken) und 1 Ei in eine Schüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes vermengen. Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen schnell verkneten. Den Teig 30 Minuten (abgedeckt) im Kühlschrank ruhen lassen. Ausrollen und auf Backpapier in eine Tarteform legen. oder Quiche-Teig rund von Tante Fanny. Für den Belag: 2 große Rote Bete (ungeschält) im Backofen bei 180° ca. 20 Minuten garen, abkühlen lassen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Aus 200g geriebenem Mozzarella, 4 Eiern und 200g CrêmeDouble ein homogene Masse rühren, diese mit Salz, Wasabi-Paste und dem Saft 1/2 Zitrone würzen und auf dem Tarteboden verteilen. Die Bete-Scheiben halbieren, immer einige schuppenartig aneinander legen und aufrollen. Diese „Rosen“ in die Käse-Eier-Masse drücken bis die Bete aufgebraucht ist. Die Tarte im vorgeheizten (160°) Backofen 40 Minuten backen.

ERDBEEREIS&TEEKUCHEN

ErdbeerTeekuchen2sERDBEEREIS
200g Erdbeeren pürieren. 5 Eigelb mit je 2EL braunem Zucker, Erdbeersirup und Blue Curacao im Topf  mit wenig Hitze schaumig schlagen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und Eier leicht andicken. Das Beerenpüree zugeben. Die Masse abkühlen lassen und in der Zwischenzeit 500ml Sahne steif schlagen, das abgekühlte Püree in die Sahne geben und die Masse für 60 Minuten in der Eismaschine rühren lassen.

MATCHA-HOLUNDER-SANDKUCHEN
Backofen auf 180° vorheizen. 5 Eier mit 150g Zucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen. 125g Maniokmehl (Ruut), 5g Matcha-Pulver, 125g Speisestärke und 2TL Backpulver mischen. 250g flüssige Butter und die Mehlmischung zum Teig geben. Alles gründlich verrühren. Jetzt 5 Holunderblüten (ohne Stiele), sowie etwas Zitronenabrieb und 1 Schuss Monin „Grüner Tee-Extrakt“ unterheben. Bei 180° ca. 1 Stunde in einer Kastenform backen.

BETE-AVOKADO-MANGO-TATAR

MangoBeteAvokadoTatar-sfür 2: 1 mittelgroße rote Bete mit Schale für ca. 15 Minuten im Backofen bei 160° leicht garen. Abkühlen lassen und schälen. 1/2 Mango und 1 Avokado fein (ca. 0,5 cm) würfeln und mit Limette und Nana-Minzöl (z.B. Ölmühle Solling) würzen. Die Bete ebenfalls würfeln mit Salz und Pfeffer würzen aber erst kurz vor dem Servieren untermischen, damit das Tatar schön bunt bleibt. 6 Artischockenböden (Dose) mit einem Dressing aus Salz, etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und auf dem Grill oder im Backofen mit Oberhitze ca. 5 Minuten grillen. Dann das fertig gemischte Tatar in den Böden verteilen. 1 Beet rote Radieschen-Sprossen ernten und mit den gefüllten Artischockenböden anrichten. Mit Walnuss-Baguette genießen.

JACKFRUCHT-CURRY

JackruchtCurry_2sfür 2: 1 Dose junge Jackfrucht (z.B. Jacky F.) abgießen. 1 Möhre in Scheiben schneiden. In einer Pfanne 1 große rote Zwiebel (fein geschnitten) und 1TL feingehackter Ingwer in etwas Öl anschwitzen, 50g Tomatenmark und die Jackfrucht dazugeben und scharf anbraten. Mit 200ml Kokosmilch ablöschen. 1TL mittelscharfes Currypulver (z.B. „Grüner Kakadu“ von Herbaria oder Kurkuma, Paprika, Cayenne und Kreuzkümmel) sowie 1/2 TL Salz dazu geben und alles ca. 7 Minuten köcheln lassen. Dann 1 große Tasse Microgreens von der roten Linse unterrühren. Mit Basmati-Reis genießen. 

MAIWIPFEL DUETT

MaiwipfelEisRolle-sMaiwipfel-Eiscreme: 5 Eigelb mit 2El Rohrzucker und 2El Tannenwipfel-Sirup aufschlagen. Je 250g Kefir und Mascarpone dazugeben und gut mischen. Jetzt eine Hand voll ganz junge Tannentriebe (selbst pflücken) in die Eismasse geben und diese in der Eismaschine für 60 Minuten frieren und rühren.

Biskuit-Marzipan-Rolle: 5 Eiweiß mit 1 Prise Salz, und je 1EL Puderzucker und Rote Bete Pulver steif schlagen. 1EL Limettensirup,  3EL Maniokmehl und 1EL Pfeilwurzelmehl (oder andere Speisestärke) sowie 1 Vanillezucker unterheben. den Teig auf ein Blech mit Backpapier streichen und im heissen Ofen bei 160° ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem Backpapier auf ein feuchtes Geschirrtuch legen. 150g Marzipan-Rohmasse in der Größe des Teigstücks ausrollen und auf den Teig legen. 3EL Tannenwipfel-Gelee darauf verstreichen und 3EL Johannisbeeren in der Mitte platzieren. Den Teig zu einer festen Rolle aufrollen und diese mit 150g dunkler Kuvertüre überziehen.

Left(l)overs Tipp – wenn ich Eis mache bleiben immer 5 Eiweiß übrig, deshalb gibt es öfter mal Biskuit-Rollen – immer lecker – süß oder herzhaft.

SÜSSKARTOFFEL-TASCHEN

Süßkartoffeltaschen_1sfür 6 Teigtaschen: 1 Rolle Tante Fanny Flammkuchenteig in 3 Streifen schneiden und diese halbieren. 3 Süßkartoffeln im Backofen bei 180° ca. 20 Minuten schön weich garen. Herausnehmen (den Ofen anlassen), schälen und die Masse mit Kreuzkümmel, Paprika, Salz und Pfeffer würzen. 1 großes Beet (15x20cm) Brokkoli-Sprossen ernten und aus ca. der Hälfte eine Pesto mit 3EL Olivenöl, 1EL Pinienkernen und 1/2TL Salz zubereiten. Nun die Süßkartofeflmasse auf die Teig-Quadrate verteilen und diese zu Dreiecken zuklappen. Diese mit etwas Öl einpinseln. Im heißen Ofen ca. 15–20 Minuten backen. Zum Servieren mit der Pesto anrichten und mit reichlich Brokkoli-Sprossen bestreuen. Dazu passt ein Salat – im Bild ein Krautsalat.