MARONEN-ZWIEBEL-SUPPE

Für 2 Suppenliebhaber: 3 Schalotten schälen, würfeln und in 2 EL Olivenöl anbraten. Mit ca. 50 ml (ein guter Schuss) Weißwein ablöschen. 200g vorgegarte Maronen, 1 Zweig Rosmarin sowie 250 ml Kalbsfond dazugeben und alles ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel sanft köcheln. Den Rosmarin herausnehmen, den Rest mit dem Zauberstab pürieren. Mit Trüffelsalz und grünem Pfeffer abschmecken. Schmeckt gut mit Kräuter-Croutons und gewürfeltem Hirsch-Schinken. Für die Croutons aus Rucola, glatter Petersilie und Thymian (insgesamt ca. 50g), 15g Pinienkernen, 25g geriebenem Parmesan sowie 2 EL Olivenöl eine cremige Paste pürieren (oder fertiges Rucola-Pesto nehmen) und diese beidseitig auf 2–3 etwas dickere Scheiben Weißbrot streichen. Die Brotscheiben im Backofen ca. 5–10 Minuten knusprig werden lassen, dann in Würfel schneiden.

BLUMENKOHL CANNELLONI

Für 2 Portionen: 10 Cannelloni zum Füllen bereitlegen. 200g Blumenkohl in einer Küchenmaschine bröselig schreddern. Etwa 1/4 der Blumenkohlbrösel beiseite stellen. 100g Ziegenfrischkäse, 1/2 Bund Basilikum, 100g fein gewürfelten Pancetta Maigre (oder Räuchertofu) und 50 ml Milch dazugeben und mit dem größeren Teil des Blumenkohls gut mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und 1/4 TL gemörserten Fenchelsamen würzen. Dann in die Cannelloni füllen und diese in eine ofenfeste Form legen. Mit ca. 100 ml Gemüsebrühe übergießen und dann den restlichen Blumenkohl mit 100g Sauerrahm mischen und oben auf den Cannelloni verteilen. Zum Abschluß noch mit ca. 70g geriebenem Mozzarella bedecken und im Backofen (nicht vorheizen) bei 150° ca. 1 Stunde garen.

APFEL-MARZIPAN-LIEBE

Für 8 Herzen: aus 1 Rolle Dinkelblätterteig (Kühlregal/z. B. von TanteFanny) 16 Herzen ausstechen. Den Backofen auf 160° vorheizen. 100g Doppelrahmfrischkäse mit 1 Ei, 25g Marzipan (klein gewürfelt oder gerieben), 1 TL Zimt und 1 EL Vanillezucker zu einer glatten Masse rühren. 1/2 Apfel in kleine Stücke schneiden. 8 der Herzen auf ein Blech mit Backpapier legen, die Frischkäsemasse und dann die Apfelstückchen drauf verteilen und mit den restlichen Herzen abdecken. Die Ränder gut festdrücken. Die Oberfläche mit etwas Milch einpinseln und für ca. 15 Minuten backen bis die Herzen schön gebräunt sind. Noch warm mit Zimt-Zucker  oder Kakao-Nibs bestreuen. Happy Valentine.

SEESALTOZ

Für 2 Portionen: 250g Seeteufelfilet rundherum mit Fischgewürz einreiben (z. B. Neptuns Traum von Herbaria) und in Öl anbraten. Im Ofen bei 80° „parken“. 1 rote Zwiebel und 2 Fleischtomaten (oder 200g Dosentomaten/stückig verwenden) würfeln. In einer etwas tieferen Pfanne 3 EL Öl erhitzen und 200g Salicorn ca. 1 Minute mit den Zwiebelwürfeln anbraten, dann mit den Tomaten ablöschen. Mit Deckel und wenig Hitze ca. 10 Minuten durchziehen lassen. Den Fisch aus dem Ofen holen, in Medaillons schneiden und in dem Gemüse anrichten. Schmeckt einfach so – oder mit frischem Weißbrot.

CHAMPIZZOLI

(MENGEN FÜR JE 1 STK / Ø ca. 10 cm) Riesenchampignons putzen – den Stiel herausdrehen, die Lamellen herauskratzen (z.B.mit einem Kugelausstecher) und streifenweise die Haut entfernen.

„TONNO“
1 kleine rote Zwiebel fein hacken und mit 100g Thunfisch (Dose, Glas) mischen; mit 1 EL frischen Kräutern (Petersilie, Basilikum, Estragon …) sowie Salz und Pfeffer und Harissa nach Geschmack würzen und in den Pilz füllen; in der Mitte eine Mulde eindrücken und dort eine 25g Kugel Büffelmozzarella hineindrücken. Bei 180° im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

„SPINACHI“
1 kleine rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe und 1 TL Ingwer fein hacken. 100g jungen Spinat oder Mangold hacken und alles in etwas Olivenöl kurz anbraten; mit 25g Büffelmozzarella grob pürierien; die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einen Pilz füllen. Bei 180° im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

„ALTO ADIGE“
1 rote Zwiebel fein hacken und mit 50g gewürfeltem Speck anschwitzen. 60g luftgetrockneten Schinken in Streifen schneiden und zu den zwiebeln geben; mit 2 gehackten Kapernäpfeln und 1 TL Tomatenmark sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und in einen Pilz füllen; 25g grob geriebenen Bergkäse darauf geben. Bei 180° im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

Das sind nur drei Beispiele für leckere Pilze im Pizza-Style – euch fallen bestimmt noch weitere Sorten ein – viel Spaß …

NACHOS MIT KÄSE

Für 2 Portionen: 120g Nachos (Mais-Chips natur) auf 2 ofenfeste etwas tiefere Teller aufteilen. 150g Crêmefrâiche mit dem Saft 1 Zitrone und einer Prise Salz verrühren. 1 Avocado mit 1 Knoblauchzehe, einer Prise Salz, und dem Saft 1 Limette pürieren und dann noch 1 klein gewürfelte Tomate hineinschneiden und mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. 200g mageres Rinderhack kurz anbraten und mit Paprika, Salz und 2 EL frisch gehackter glatter Petersilie würzen. 2 Jalapenos in feine Ringe schneiden. Das gebratene Hack und die Jalapeno mit den Nachos mischen. Den Ofen auf 180° vorheizen. 120g kräftigen geriebenen Gratinkäse (z. B. Gruyer oder Bergkäse) auf den Nachos verteilen und in den Ofen schieben bis der Käse geschmolzen ist. Mit den Dips (Cremefrâiche und Avocado) vernaschen.

Wenn es vegetarisch bleiben soll nimmst Du statt Rinderhack 250g gewürfelte braune Champignons und mischst diese mit 2 EL gehackten Cashewkernen.

ZAUPATOELLA

Für 2: Backofen auf 200° vorheizen. 1 rote Paprika halbieren und mit Oberhitze oder Grill ca. 10 Minuten im Ofen bräunen. Etwas abkühlen lassen und häuten. Von 2 Kugelzucchini jeweils einen Deckel abschneiden und zur Seite legen. Die Zucchini mit einem kleinen Löffel oder einem Melonen-Kugel-Ausstecher aushöhlen. Das Innere der Zucchini später mit in die Tomaten-Auberginen-Soße geben. 1 Tasse Rundkorn-Reis waschen in 1 EL Olivenöl kurz anbraten. 1 Tasse Gemüsebrühe mit 1 EL Tomatenmark und der gehäuteten Paprika pürieren, dann mit dem Reis mischen und die Zucchini damit füllen. Die Zucchini mit den abgeschnittenen Deckeln zudecken. 1 kleine Aubergine und 2 Fleischtomaten würfeln (statt der Fleischtomaten könnt ihr auch ca. 300 g stückige Dosentomaten verwenden) und in eine ofenfeste Form geben. Mit Salz, Kräutern und Olivenöl würzen. Die Zucchini hineinsetzen und bei 180° (Umluft) ca. 40 Minuten garen. Dann die „Deckel“ herunternehmen und auf jede Zucchini 1 kleine Mozzarella-Kugel (25g) drücken. Die Oberhitze oder den Grill des Ofens dazuschalten und den Käse schmelzen und etwas bräunen. Zum servieren die Deckel wieder auf die Zucchini setzen.

HAGEBUTTEN-KÜCHLEIN

Für 8 Küchlein in Muffin-Größe: 125g weiche Butter mit 100g Zucker, 20g Hagebuttenpulver, 1 Prise Salz und 3 Eiern einige Minuten schön schaumig schlagen. Dann 250g Doppelrahm-Frischkäse, 250g Magerquark, 60g Grieß,1 EL Speisestärke, 1 TL Backpulver, ebenfalls unterrrühren. Auf Backpapier in eine Tarteform gießen oder in gebutterte Muffin-Förmchen (ca.8 Stück) und bei 160° ca. 40 Minuten backen.

DILLKNOLLEN & RÄUCHERFISCH

Für 2 Portionen: 1 Rote Bete und 1–2 Kartoffeln (gleiche Teile je ca. 200g) schälen und würfeln. Getrennt in ofenfeste Formen geben und mit Meersalz und Olivenöl würzen. Im 180° heißen Backofen mit Oberhitze ca. 10–15 Minuten leicht bräunen. 3 EL frisch gehackten Dill mit 150g Joghurt mischen. Die Betewürfel noch warm mit dem Saft 1/2 Limette beträufeln. Die Kartoffeln, wenn sie abgekühlt sind, mit dem Dill-Joghurt mischen. 2 Scheiben geräucherten schwarzen Heilbutt mit den Bete- und Kartoffelwürfeln anrichten. Diese erst auf dem Teller oder kurz vorher miteinander mischen, da die Farbe der Bete sonst die Kartoffelwürfel stark färbt.

Hausgemachten „heissgeräucherten“ Heilbutt ohne Räucherofen: den küchenfertigen schwarzen Heilbutt (mit Haut) entweder ganz (wenn ihr ein kleines Exemplar bekommt) oder filetiert mit geräuchertem Meersalz und Graflax (Beizgewürz von Herbaria) rundherum einreiben. Luftdicht in Folie oder ein Glasgefäß verpacken und ca. 24 Stunden durchziehen lassen. Den Backofen auf 80° vorheizen und den Fisch 30 bis 60 Minuten garen (ganzen Fisch 60/Filets 30).

ROMANESCO TRIFFT SAFRAN

Für 2 Portionen: Einen halben Romanesco in Röschen teilen. einen breiten Topf mit reichlich Wasser, 1 TL Salz und 1 TL Natron zum Kochen bringen und die Röschen ca. 1 Minute kochen. Dann kalt abschrecken damit sie nicht weiter garen. Den Strunk vom Romanesco und 1/2 Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Olivenöl anschwitzen. 1 Tasse Paella-Reis dazu geben und ca. 1 Minuten mit anbraten, dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen. 1/2 Tassen Gemüsebrühe und 1 Messerspitze Safran sowie etwas Salz zum Reis geben. Mit geschlossenem Deckel bei wenig Hitze ca. 20 Minuten garen. 5 getrocknete Tomaten hacken und ca. 10 dunkle Oliven (Kalamata) halbieren. 50g Parmesan oder harten Ziegenkäse fein hobeln. Das Gemüse mit dem Reis auf Tellern anrichten, mit dem Käse bestreuen. Nach Belieben noch einmal kurz mit Oberhitze im Ofen überbacken oder mit frischen Sprossen servieren.